AKTUELLES


Projekt 70273 auf Reisen

Flyer

Die Ausstellung zeigt unsere sieben Quilts, die wir zum internationalen "Project 70273" angefertigt haben.


Vorgeschichte:
Durch Dr. Uta Lenk, internationale Vertreterin der Patchworkgilde, bin ich auf dieses Projekt aufmerksam gemacht worden. Initiiert wurde es von Jeanne Hewell-Chambers aus den USA, die nach einer Dokumentation über den zweiten Weltkrieg vom T4 Programm der Nazis erfahren hat.
"T4" war die Zentraldiensstelle für dieses Programm in Berlin, Tiergartenstraße 4.
Unter dem Deckmantel der Eugenik, der damals unter dem Nationalsozialismus vorherrschenden Meinung in den Wissenschaften, verschrieben sich Ärzte der Aufgabe, die deutsche Gesellschaft von körperlich und geistig Behinderten zu befreien. Ihr Leben wurde als "lebensunwert" bezeichnet.
Um für alle damals unter dem T4 Programm ums Leben gekommenen Kindern, Frauen und Männern zu gedenken, hat Jeanne Hewell-Chambers angeregt, Blöcke auf weißem Untergrund mit zwei schrägen roten Kreuzen zu gestalten. Die zwei roten Kreuze in der Patientenakte bedeuteten das Todesurteil. Die gestalteten Blöcke werden dann zu Quilts zusammengenäht und sollen weltweit ausgestellt werden.

Als Dachauer Verein beteiligen wir uns natürlich auch daran.
Aus Schönbrunn, einer großen Behinderteneinrichtung im Dachauer Land, sind nachweislich 207 Menschen zwischen 1939 - 1941 durch das T4 Programm zu Tode gekommen.

Infos auch über die Seite von Uta Lenk
Der Blog von Jeanne Hewell-Chambers

bis incl. 8.2.2019
Mo-Fr von 7.30-16 Uhr
Sa/So von 12.30-17 Uhr
 
Foyer des W5 - Bürgerhaus
85244 Schönbrunn


Unsere "weibsBILDER" gehen auf Reisen

Flyer

Die deutsche Spitzengilde lädt ein:

"weibsBILDER" - Die textilen Bilder und Objekte zum Thema "Frau" sind so vielschichtig wie ihre Schöpferinnen und spiegeln Zeitgeist und Kreativität wieder.

Die deutsche Spitzengilde im Werkstatt-Museum "Karl-Mayer-Haus" in Obertshausen.

Ausstellungseröffnung am Freitag, 11.1.2019 um 19 Uhr

Zusätzlicher Termin: 17.2.2019 - 14:30 Uhr
Fachvortrag "Bildstickerei - alte Technik neu interpretiert" von Annemarie Pattis, artTextil e.V.

Heimat- und Geschichtsverein Oberhausen

11.1. - 14.4.2019
Öffnungszeiten jeden 2. und 4. Sonntag im Monat von 14-17 Uhr am
13.1., 27.1., 10.2., 17.2., 24.2., 10.3., 24.3., 14.4.
 
Werkstattmuseum "Karl-Mayer-Haus"
Karl-Mayer-Str. 10
63179 Obertshausen


Die Lange Nacht der Handarbeit Jeder kann bleiben, solange er will und jeder kann machen, was er will. Alles ist erlaubt, was zum textilen Gestalten gehört. Samstag
23.3.2019
17 - ca. 24 Uhr
 
artTextil e.V.
Martin-Huber-Str. 27
85221 Dachau


Patchworkmesse Erding

Auch dieses Mal sind wir bei der Patchworkmesse in der Stadthalle in Erding dabei.
Wir beteiligen uns wieder mit unserer "Lebenden Werkstatt" an dem beliebten Patchwork- und Textilmarkt in der Stadthalle Erding.

Sonntag
7.4.2019
10 - 17 Uhr
 
Stadthalle Erding
Alois-Schießl-Platz 1
85435 Erding


Mode am bayerischen Hof Führung mit Dr. Tanja Kohwagner-Nikolai
Bei einem Rundgang durch die Münchner Residenz beleuchten wir den Wandel der Mode anhand von Porträts aus der Zeit zwischen Renaissance und Königszeit.
Dabei steht die höfische Mode im Mittelpunkt, doch auch ihre Einflüsse auf bürgerliche Mode und bayerische Tracht werden berücksichtigt - ein interessantes Spannungsfeld.

Anmeldung über artTextil e.V. erforderlich!

Führung: Mitglieder 7 €, Nichtmitglieder 8 €
Eintritt: Nur Residenzmuseum - 7 € pro Person/Ermäßigung 6 € bitte selbst bezahlen

Samstag
13.4.2019
14.30 Uhr
 
Residenz München
Residenzstr. 1
80333 München


Unsere "weibsBILDER" gehen auf Reisen Ausstellung der weibsBILDER auf der Nadelwelt in Karlsruhe.
3.5. - 5.5.2019
Fr/Sa 10-18 Uhr
So 10-17 Uhr
 
Messe Karlsruhe, Halle 1
Messeallee 1
76287 Rheinstetten


Unsere "weibsBILDER" gehen auf Reisen Ausstellung der weibsBILDER im Heimatmuseum in Arget.
12.5. / 19.5.2019
13-17 Uhr
 
Heimatmuseum Sauerlach
Holzkirchener Str. 22
82054 Sauerlach-Arget


"Natur und Kultur"
Tagesausflug mit Anni Härtl in den Pfaffenwinkel
Die Benediktinerabtei Kloster Ettal wurde 1330 durch Kaiser Ludwig dem Bayern gegründet. Berühmt wurde sie bald als Wallfahrtskirche in der die kleine Ettaler Madonna den Hochaltar ziert. Die barocke Kirche ist ein Werk des Wessobrunner Künstlers Joseph Schmutzer. Ein Pater wird uns die Kirche erklären und wenn wir Glück haben, dürfen wir noch die Sakristei besichtigen. Sie ist ein besonderes Kleinod.
In Oberammergau schauen wir hinter die Kulissen des Passionshauses. So nah kommen sie nur bei einer Führung an die Requisiten und die Technik.
Den Nachmittag verbringen wir in Steingaden. Zwei Gartenbesitzerinnen öffnen für uns ihre Türen. Dort werden wir auch den Kaffee trinken.
Im Preis enthalten sind Busfahrt, Eintritte, Führungen und Nachmittagskaffee mit Kuchen.

42 € Mitglieder / 48 € Nichtmitglieder
Anmeldung über artTextil e.V. erforderlich !!

Do 4.7.2019
Abfahrt 8 Uhr
 
Treffpunkt Thomawiese
85221 Dachau


Danke an die Stiftung der Sparkasse Dachau Die Stiftung der Sparkasse Dachau fördert in den Bereichen Bildung und Wissenschaft, Kunst und Kultur, Soziales und Umwelt sowie der Sportförderung und dem Vereinswesen unterschiedlichste Projekte. Darunter sind ganz praktische Sachen wie Deutschförderung oder Unterstützung bei Projekten des betreuten Wohnens, Sportgeräte für Kinder oder aber wie in unserem Fall die Arbeit von artTextil. Deshalb sagen wir:

!!! Vielen, vielen Dank an die Stiftung der Sparkasse Dachau !!!

Die Stiftung der Sparkasse Dachau hat uns Mittel für zwei neue Nähmaschinen zukommen lassen.
Jetzt können wir alle unsere Nähkurse, vor allen Dingen aber unsere Kinderkurse, besser durchführen.
Nichts dämpft den Spaß am Lernen und die Kreativität mehr, als eine Nähmaschine, die nicht funktioniert.
Wo die Fadenspannung, das Aufspulen oder der Stofftransport nicht klappt, macht sich sehr schnell Frust breit.
Wir sind nun in der Lage unser Angebot in den Nähkursen auszubauen, fast jeder Teilnehmer kann nun mit einer eigenen Nähmaschine üben. Es wird ein Leichtes sein, die Scheu vor der Technik zu verlieren, vor allen Dingen, wenn sich die ersten Näherfolge einstellen.

Nochmals ein ganz herzlicher Dank an die Stiftung der Sparkasse Dachau für die Unterstützung.